Start » Gemeinde » Pressemitteilungen

Bundestagswahl am 24. September 2017

Am 24.09.2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Alle Wahlberechtigten erhalten bis spätestens 3. September 2017 eine Wahlbenachrichtigung. Wer ist wahlberechtigt? Nach § 12 Bundeswahlgesetz (BWG) sind wahlberechtigt alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die am Wahltagedas 18. Lebensjahr vollendet haben,seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten,nicht nach § 13 BWG vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.
 Wahlberechtigt sind bei Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen auch diejenigen Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag außerhalb der Bundesrepublik Deutschland leben, unter den Voraussetzungen des § 12 Abs. 2 BWG. Wer bis 3. September 2017 keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss sich mit dem Servicebüro der Gemeinde Urbach, Konrad-Hornschuch-Straße 12, 73660 Urbach, unter Tel. 07181 8007-99 oder per E-Mail: servicebuero@urbach.de in Verbindung setzen. Briefwahlunterlagen Wahlberechtigte können einen Antrag auf Ausstellung eines Wahlscheins und auf Briefwahlunterlagen stellen. Der Vordruck für diesen Antrag befindet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Wahlschein und Briefwahlunterlagen können außer schriftlich (entweder per Post oder durch Einwurf in den Rathaus-Briefkasten) auch persönlich im Rathaus, Servicebüro, Konrad-Hornschuch-Straße 12, 73660 Urbach, während der üblichen Öffnungszeiten beantragt werden. Wer seinen Wahlschein und seine Briefwahlunterlagen im Rathaus selbst in Empfang nimmt, kann direkt an Ort und Stelle in einer vorbereiteten Wahlkabine die Briefwahl ausüben. Bitte beachten Sie: wer für eine andere Person (auch für Ehegatten) einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragen oder abholen will, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist, und auch den eigenen Ausweis vorlegen. Öffnungszeiten des Servicebüros Montag                     07:30 - 19:00 Uhr
Dienstag                  09:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch-Freitag     07:30 -16:00 Uhr

Verlängerte Öffnungszeiten für die Beantragung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen:Freitag, 22. September 2017, 16:00 – 18:00 Uhr  Online-Beantragung des Wahlscheins Wahlschein und Briefwahlunterlagen können auch online beantragt werden ab 16. August 2017 bis 21. September 2017 11.00 Uhr. Sie müssen hierzu Ihren Wahlbezirk und Ihre Wählernummer angeben. Diese Angaben finden Sie auf Ihrer Wahlbenachrichtigung.Aus Sicherheitsgründen müssen Sie einen Zugriffsschutz (reCaptcha) „überwinden“. Oder Sie scannen mit einem Smartphone den QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ein, dann öffnet sich das vorausgefüllte Internet-Antragsformular. Hier können Sie Ihre Briefwahlunterlagen online beantragen

Wer durch Briefwahl wählt, muss den Wahlbriefumschlag so rechtzeitig an das Bürgermeisteramt Urbach abschicken, dass er dort spätestens am Wahlsonntag, 24. September 2017, bis 18.00 Uhr eingegangen ist. Bis zu diesem Zeitpunkt kann der Wahlbriefumschlag auch noch in den Rathausbriefkasten Konrad-Hornschuch-Straße 12 eingeworfen werden. Um zu vermeiden, dass der Wahlbrief – bei Postbeförderung – verspätet im Rathaus eingeht, sollte er möglichst frühzeitig, innerhalb der Bundesrepublik Deutschland spätestens am Donnerstag, 21. September 2017 bei der Deutschen Post AG eingeliefert werden. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Gemeindeverwaltung UrbachServicebüroKonrad-Hornschuch-Straße 1273660 UrbachTel.: 07181 8007-99E-Mail: servicebuero@urbach.de

  |    | 
NACH OBEN